Robert-Schuman-Berufskolleg
der Stadt Dortmund


Emil-Moog-Platz 15
44137 Dortmund

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: (0231) 502 31 80/81
Fax: (0231) 501 07 63

biss

----------------------------------------

 

was geht logo

----------------------------------------

 

SEP 2014

----------------------------------------

 

ANK logo DO 01

 ----------------------------------------

 

Zukunftsschule Logo RGB300dpi10cm

----------------------------------------

 

 04

---------------------------------------- 

 

 11

----------------------------------------

 

Logo Talentscouting

 

2018 03 05 Bundesbank 150er05.03.2018 - Bernd Martin, Filialleiter der Bundesbank-Filiale Dortmund, war am fünften und 21. Februar 2018 Gast am Robert-Schuman-Berufskolleg. Er referierte vor angehenden Kaufleuten für Versicherungen und Finanzen der Teilzeit-Oberstufen zum Thema „Geldpolitik der EZB“.


Routiniert erklärte Herr Martin den Schülerinnen und Schülern in einem zweieinhalbstündigen Vortrag den Aufbau des Europäischen Systems der Zentralbanken. In diesem System koordinieren die nationalen Zentralbanken zusammen mit der EZB die Geldpolitik im Euroraum.
Erstaunen rief Herr Martin bei den Schülerinnen und Schülern hervor, als er kurz die Gefahren einer zügellosen Geldpolitik am Beispiel der großen Inflation aus den 1920er-Jahren erörterte. Um Kriegsreparationen zu bezahlen, wurden in den 1920er-Jahren immense Mengen an Banknoten in Umlauf gebracht. Die Preise der Güter stiegen in kürzester Zeit um das Fünfzigfache. Nach diesen beeindruckenden Zahlen können die Schülerinnen und Schüler darauf vertrauen, dass durch die Maastricht-Kriterien derartige Auswüchse in der Geldpolitik nicht mehr zu erwarten sind. Die EZB ist bei ihrer Geldpolitik auf ein Maximum von 2 % Inflation pro Jahr festgelegt. Dennoch führte das Ankaufprogramm für Anleihen dazu, dass derzeit die Zinsen sehr niedrig sind, was in einzelnen Märkten zu Spekulationsblasen führen kann. Am Immobilienmarkt beispielsweise sind die Preise in einzelnen Städten um bis zu 25 % gestiegen. Im Jahr 2018 wird das Ankaufprogramm der EZB deutlich reduziert, ferner ist mit moderat steigenden Zinsen zu rechnen.
Der berufene Praktiker Bernd Martin erörterte schließlich die wesentlichen Instrumente der Geldpolitik, darunter die Mindestreservepolitik und die ständigen Fazilitäten. Diese  Ausführungen waren für die Schülerinnen und Schüler besonders wichtig, da die Geldpolitik ein wichtiges Thema in der Abschlussprüfung ist.
Im Herbst 2018 wird Herr Martin wieder zu Gast am Robert-Schuman-Berufskolleg sein. Damit setzt er eine gute Tradition fort, die bereits seit vier Jahren besteht. Dafür dankt die Abteilung Privatversicherung Herrn Martin. Wir sind gespannt, welche Auswirkungen der Brexit und die Zinserhöhungen der US-amerikanischen Fed im Jahr 2018 auf die Eurozone haben werden.


ML für den Bildungsgang Kaufleute für Versicherungen und Finanzen

Neben der Ausbildung die Fachhochschulreife erwerben?
Das ist bei uns möglich!

- Unsere Schule am U -

KMK Logo

---------------------------------------

logo slz---------------------------------------

 

 moodle logo

 ---------------------------------------

 

01
---------------------------------------

03

----------------------------------------


facebook

youtube

 

 

 

 ----------------------------------------

13